Pure Mongolian Cashmere

Journal

Ask Meike!

Die Lovestory zwischen der Designerin Meike Schilcher und ihrem Lieblingsmaterial Cashmere begann bereits im Kindesalter: Durch ihren Vater entdeckte Meike Schilcher schon früh die Liebe zu edlen Garnen und Stoffen. Er hatte eine leitende Funktion in einer Weberei und gab seiner Tochter diese Faszination mit auf den Weg. Nach erfolgreichen Lehrjahren in der Modebranche gründete sie 2012 in Salzburg mit Daddy’s Daughters ihr eigenes Cashmere-Label. An alle Entwürfe stellt Meike Schilcher einen hohen Anspruch: Frau muss sich darin geborgen fühlen.
Weiterlesen

Wie Cashmere zu seinem Namen gekommen ist

Die Geschichte des Cashmeres reicht über Jahrhunderte und viele Teile der Welt. Sie ist geprägt von besonderen Ziegen, hochwertiger Wolle und erstklassiger Weberei. Ein Gebirgstal hat dem edlen Stoff einst seinen Namen gegeben.
Weiterlesen

Wie nachhaltig wir bei Daddy’s Daughters arbeiten

Unser größtes Gut ist unser Pure Mongolian Cashmere. Deshalb achten wir bei der Woll-Produktion in der Inneren Mongolei auf höchste Standards und absolute Fairness. Bei Daddy’s Daughters setzen wir auf Nachhaltigkeit, artgerechte Tierhaltung und faire Arbeitsbedingungen. Das ist unser Versprechen, an unsere Kundinnen, an unsere Geschäftspartner und Produzenten. Tierquälerei, Kinderarbeit, schlechte Bezahlung und dubiose Geschäftspraktiken lehnen wir zutiefst ab.
Weiterlesen